Symposium: Das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit und das LVR-Klinikum Düsseldorf veranstalteten am Dienstag, den 17. Dezember 2013, im Haus der Universität in Düsseldorf, das Symposium "Psychische Gesundheit therapeutischer Dienste am Beispiel des LVR-Klinikverbundes".

Psychische Erkrankungen sind inzwischen die häufigste Ursache für krankheitsbedingten Arbeitsausfall und Frühberentungen. Eine ähnliche Entwicklung zeigt sich auch im Klinikverbund des Landschaftsverband Rheinland (LVR). Dabei sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter therapeutischer Dienste besonders betroffen, da die Versorgung von Menschen mit psychischen Erkrankungen spezifische Belastungen mit sich bringt.

Das Symposium richtete sich in erster Linie an personalverantwortliche Führungskräfte psychiatrischer Kliniken mit dem Ziel, den Teilnehmern einen Überblick über bestehende Herausforderungen und Möglichkeiten der betrieblichen Gesundheitsförderung im Bereich psychische Gesundheit zu vermitteln sowie konkrete Lösungsansätze und Handlungshilfen bereitzustellen.

Als Kooperationspartner des BKK Bundesverbandes für das Projekt psyGA "Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt" ist das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit für den Wissenstransfer im Bereich "Gesundheitswesen und Wohlfahrtspflege" aktiv. Ziel des psyGA-Projekts, ist es, Unternehmen umfassende Hilfestellung für die Förderung der psychischen Gesundheit am Arbeitsplatz zu geben. Das Projekt wird im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert.

Das ausführliche Programm entnehmen Sie bitte dem Flyer:

2013-12-17-psychische-gesundheit-therapeutischer-dienste-programm.pdf (177.38 KB) 


Diesen Artikel teilen