Beitragsseiten

Am 20. März 2012 feierte das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit eine Premiere

Professor Dr. Wolfgang Gaebel Zum ersten Mal waren alle Mitglieder eingeladen, sich in Berlin auszutauschen und die Arbeit der verschiedenen Mitgliedsverbände besser kennenzulernen. Neben einem vielfältigen Angebot an Informationsmaterial, das zum Mitnehmen von allen teilnehmenden Organisationen ausgelegt war, rundeten vier Workshops am Nachmittag das Treffen ab. Auch für die weitere Arbeit des Aktionsbündnisses Seelische Gesundheit lohnte sich das erste Zusammenkommen dieser Art: So hat der Workshop "Psychische Erkrankung von Kindern und Jugendlichen" beschlossen, im Herbst über die Gründung einer eigenen Arbeitsgruppe zu beraten (s.u.).
Nachdem der Vorsitzende des Aktionsbündnisses Seelische Gesundheit, Prof. Dr. Wolfgang Gaebel, die 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüsst hatte, richtete Herr Dr. Thomas Stracke vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) sein Grusswort an das Aktionsbündnis. Er betonte die Bedeutung der Vernetzung im Aktionsbündnis und unterstrich, dass das Bundesministerium für Gesundheit das Aktionsbündnis weiter unterstützen will. Beide betonten die Bedeutung eines solchen Treffens, das Synergien innerhalb des Bündnisses freisetzen könne. Dr. Thomas Stracke, Bundesministerium für Gesundheit (BMG)

Diesen Artikel teilen