Kein Stress mit dem Stress - Eine Handlungshilfe für FührungskräftePsychische Belastungen und Ressourcen sind in hohem Masse abhängig von der Qualität der Führung - sowohl des individuellen Führungsverhaltens als auch den vom Unternehmen zur Verfügung gestellten Rahmenbedingungen für eine mitarbeiterorientierte Führung. Nicht zuletzt sind Führungskräfte selbst Mitarbeiter, die durch ihre Rolle besonders gefordert und oft auch besonders belastet sind. Daraus leitet sich der im Vergleich zu anderen Bereichen hohe Stellenwert der Führungsqualität ab.

Die Handlungshilfe beschreibt, was Führungskräfte tun können, um Umfang und Ursachen psychischer Belastungen zu identifizieren und wie erste erfolgreiche Schritte zur Förderung psychischer Gesundheit im Betrieb aussehen können.

Weiterlesen ...


Kein Stress mit dem Stress - Eine Handlungshilfe für FührungskräfteBeim Thema psychische Gesundheit geht es wie bei der Gesundheitsförderung im Betrieb generell um eine kluge Verbindung von Verhältnis- und Verhaltensprävention.

Die Handlungshilfe beantwortet deshalb zum einen die Frage, was jeder einzelne persönlich tun kann, um die Ursachen psychischer Belastungen am Arbeitsplatz zu erkennen und ausräumen zu können. Zum anderen gibt sie Informationen über die Bereiche, an denen der Betrieb ansetzen kann, um die psychische Gesundheit, Arbeitszufriedenheit und Motivation zu fördern. Tipps, Checklisten und Tagebücher (Stressabbau, Bewegung, Gesund-Essen) helfen Beschäftigten bei der Umsetzung in die Praxis.

Weiterlesen ...


Symposiums ´Menschen mit psychischen Erkrankungen in der Arbeitswelt´Arbeit allein macht nicht psychisch krank. Dies betonten Experten aus Wissenschaft und Praxis beim Symposium Mitten im Arbeitsleben - trotz psychischer Erkrankung am 18. September 2012 in Berlin.

Die Veranstaltung zur Wiedereingliederung in den Berufsalltag zeigte Wege auf, wie Psychiater, Allgemeinmediziner, Betriebsärzte und Unternehmen kooperieren können, um dem betroffenen Mitarbeiter einen schnellen Wiedereinstieg ins Berufsleben zu ermöglichen. Führungskräften kommt dabei eine besondere Rolle zu, da sie sowohl für die Interessen des Unternehmens, als auch für die Gesundheit der Mitarbeiter zuständig sind.
Die gemeinsame Veranstaltung des Aktionsbündnisses Seelische Gesundheit und der Bundesärztekammer war Teil der Fortbildungsreihe Menschen mit psychischen Erkrankungen in der Arbeitswelt.

Download: mitten-im-arbeitsleben-trotz-psychischer-erkrankung.pdf (780.36 KB)



Diesen Artikel teilen