Der Dachverband Gemeindepsychiatrie e.V. feiert am 15. Juni 2016 sein vierzigjähriges Jubiläum und lädt zu einem Festakt und einer Fachtagung in Köln ein. Seit seiner Gründung 1976 setzt er sich mit großem Engagement für die Rechte psychisch erkrankter Menschen ein und hat zusammen mit seinen 210 Mitgliedsorganisationen eine Versorgungslandschaft mit aufgebaut, in der die Selbstbestimmung der Patienten und ihrer gesellschaftliche Teilhabe im Mittelpunkt stehen.

Damit nimmt der Dachverband auf dem Feld der lebensweltorientierten Behandlung von Menschen mit psychischen Erkrankungen eine Vorreiterrolle ein und leistet einen wichtigen Beitrag für die bessere Vernetzung im Hilfesystem und der Teilhabe der Betroffenen in der Gesellschaft. Auch innerhalb des Aktionsbündnisses Seelische Gesundheit, dem er seit 2007 angehört, engagiert er sich aktiv für die Vernetzung der Akteure und führt den aktiven Dialog mit allen Beteiligten.

„Wir gratulieren dem Dachverband zu 40 Jahren Engagement und Aufbau von tragfähigen Strukturen und nachhaltigen Hilfsangeboten für die Betroffenen“, äußert sich Prof. Dr. med. Wolfgang Gaebel, der Vorsitzende des Aktionsbündnisses Seelische Gesundheit, und ergänzt: „Wir sind froh, mit dem Dachverband Gemeindepsychiatrie einen starken Partner in unserem Bündnis zu haben, der sich mit uns gemeinsam für einen offenen und toleranten Umgang mit Menschen mit psychischen Erkrankungen und die Entwicklung innovativer Versorgungsmodelle für die Zukunft einsetzt“.

In Deutschland hat sich viel verändert, seit 1975 mit dem „Bericht über die Lage der Psychiatrie in der Bundesrepublik Deutschland“ (Psychiatrie-Enquete) eine Psychiatrie-Reform eingeleitet wurde. Die psychiatrischen Fachkrankenhäuser wurden verkleinert und es entstanden Fachabteilungen an Allgemeinkrankenhäusern, psychiatrische Tageskliniken und Institutsambulanzen. Dank der Arbeit der gemeindepsychiatrischen Träger, die damals begann, spannt sich heute ein flächendeckendes Netz von gemeindepsychiatrischen Zentren mit ambulanten Hilfsangeboten als Anlaufstellen für Betroffene und Angehörige über das ganze Land.

„Es ist unsere gemeinsame gesellschaftliche Aufgabe, das Wohl des Menschen als Mittelpunkt unserer Arbeit zu sehen und unser Handeln danach auszurichten. Entsprechend müssen sich Institutionen wie der Dachverband Gemeindepsychiatrie – und regionale Hilfeleistende der Gemeindepsychiatrie wie auch Krankenhäuser, Kirchen und Behörden weiterentwickeln und ihre Kräfte in Netzwerken bündeln. Die politisch Verantwortlichen müssen die Rahmenbedingungen und Finanzierungsgrundlagen dafür schaffen, dass Menschen mit psychischen Erkrankungen auch in Zukunft jene ambulanten Unterstützungsmöglichkeiten erhalten, die sie stark machen und als selbstbestimmte Bürger an der Gesellschaft teilhaben lassen“, wünscht sich Wolfgang Faulbaum-Decke, Vorsitzender des Dachverbands Gemeindepsychiatrie.

Die Jubiläumstagung und der Festakt finden am 15. Juni 2016 in Köln statt. Oberbürgermeistern Henriette Reker, Staatssekretärin im Gesundheitsministerium NRW Martina Hoffmann-Badache sowie viele Wegbegleiter der Organisation werden zu den Gratulanten gehören. Anlässlich des Jubiläums findet im Vorfeld der Veranstaltungen ein Pressegespräch statt.

Das Programm der Jubiläumstagung in Köln finden Sie unter www.psychiatrie.de/dachverband

Download: pm16-05-40-jahre-dachverband-gemeindepsychiatrie.pdf (167.91 KB)

Das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit ist eine bundesweite Initiative, gefördert vom Bundesministerium für Gesundheit. Zu den rund 80 Mitgliedsorganisationen zählen die Selbsthilfeverbände der Betroffenen und Angehörigen von Menschen mit psychischen Erkrankungen sowie Verbände aus den Bereichen Psychiatrie, Gesundheitsförderung und Politik. Initiiert wurde das Bündnis 2006 von der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) gemeinsam mit Open the doors als Partner des internationalen Antistigma-Programms.

Aktionsbündnis Seelische Gesundheit
Astrid Ramge
Projektkoordination
Reinhardtstr. 27 B · 10117 Berlin
Tel.: 030 / 24 04 77 - 213
Fax: 030 / 24 04 77 - 228
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dachverband Gemeindepsychiatrie
Peter Heuchemer
Geschäftsstelle
Richartzstraße 12 · 50667 Köln
Tel.: 0221 / 277 938 75
Fax: 0221 / 277 938 77
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.psychiatrie.de/dachverband/presse

Logo Fair Media

Helfen Sie mit Stigmatisierung in den Medien zu vermeiden!
http://fairmedia.seelischegesundheit.net


Diesen Artikel teilen