Presseverteiler

Um regelmäßig unsere Pressemitteilungen zu erhalten, tragen Sie sich bitte in den Presseverteiler ein. Möchten Sie noch mehr News aus dem Aktionsbündnis? Dann freuen wir uns, wenn Sie den Bündnis-Newsletter abonnieren.

Erhalten

Berlinale bietet Blick hinter die Kulissen von psychischen Erkrankungen

Das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit bietet akkreditierten Pressevertretern einen Überblick über die Filme zum Thema "seelische Gesundheit", die vom 8. bis 17. Februar auf der diesjährigen Berlinale zu sehen sein werden, und bietet Kontakte zu Experten, die die Hintergründe der filmischen Darstellung tiefergehend erläutern können.

Alle Filme finden Sie im Programm auf der Webseite der Berlinale 2013 unter: www.berlinale.de

Denn dieses Jahr befinden sich zumindest fünf Filme im Wettbewerb um den Goldenen Bären auf den 63. Internationalen Filmfestspielen Berlin, die den Blick auf psychische Erkrankungen und deren Behandlungen richten. Das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit, das sich in der Trägerschaft der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) befindet, fokussiert sich bereits seit 2006 gemeinsam mit seinen derzeit über 70 Mitgliedsorganisationen auf die unterschiedlichsten Fragestellungen in diesem Gesundheitsbereich. Webseite: www.seelischegesundheit.net

Fr 08.02., 22:00h, Berlinale Palast: Paradies: Hoffnung

Im dritten Teil seiner Paradies-Trilogie widmet sich Ulrich Seidel den Sehnsüchten eines Mädchens mit Adipositas (Esssucht) in einem Diätcamp. Die vorangehenden Teile liefen bereits 2012 auf dem Filmfestival von Cannes ("Paradies: Liebe") und auf der Biennale in Venedig ("Paradies: Glaube").

Österreich / Frankreich / Deutschland 2013, 91 Min., Regie: Ulrich Seidl, Darsteller: Melanie Lenz, Vivian Bartsch, Joseph Lorenz, Michael Thomas
Weitere Termine: Sa 09.02., 15:00h, Friedrichstadt-Palast l Sa 09.02., 23:15h, Haus der Berliner Festspiele

Auswahl möglicher Ansprechpartner zu "Adipositas":

  • Bundesärztekammer (BÄK),
    Webseite: www.baek.de
    Ansprechpartner: Frau Dr. A. Schoeller, Tel.: 030-40 04 56 452, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sa 09.02., 22:00h, Berlinale Palast: The Necessary Death of Charlie Countryman

Charlie verliebt sich in die Tochter eines verstorbenen Mitreisenden, die er vor den Ansprüchen eines psychotischen Gangsterbosses beschützen muss.

USA 2013, 107 Min., Regie: Fredrik Bond, Darsteller: Shia LaBeouf, Evan Rachel Wood, Mads Mikkelsen, Til Schweiger, Rupert Grint, James Buckley
Weitere Termine: So 10.02., 15:00h, Friedrichstadt-Palast l; So 10.02., 22:15h, Haus der Berliner Festspiele l; So 17.02., 22:45h, Berlinale Palast 

Auswahl möglicher Ansprechpartner zu "Psychose":

  • Kompetenznetz Schizophrenie (KNS),
    Webseite: www.kompetenznetz-schizophrenie.de
    Ansprechpartner: Frau Dr. V. Töller, Tel.: 0211-92 22 773, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Deutsche Gesellschaft für Bipolare Störungen e.V. (DGBS),
    Webseite: www.dgbs.de
    Ansprechpartner: Herr D. Geissler, Tel.: 0831-25 43 624, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker e.V. (BApK),
    Webseite: www.bapk.de
    Ansprechpartner: Frau B. Lisofsky, Tel.: 0228-71 00 24 00, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Di 12.02., 19:15h, Berlinale Palast: Side Effects

Emily Taylor leidet an Angstzuständen, weshalb sie Psychopharmaka verschrieben bekommt. Sie erlebt neben einem stabilisierenden Effekt starke Nebenwirkungen, die ihren behandelnden Psychiater dazu veranlassen, Nachforschungen anzustellen.

USA 2013, 106 Min., Regie: Steven Soderbergh, Darsteller: Jude Law, Rooney Mara, Catherine Zeta-Jones, Channing Tatum
Weitere Termine: Mi 13.02., 12:00h, Friedrichstadt-Palast l; Mi 13.02., 19:00h, Haus der Berliner Festspiele l; Sa 16.02., 20:30h, Friedrichstadt-Palast l So 17.02., 23:00h Friedrichstadt-Palast

Auswahl möglicher Ansprechpartner zu "Psychopharmaka":

  • Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN),
    Webseite: www.dgppn.de
    Ansprechpartner: Herr J. Beutler, Tel: 030-24 04 77 211, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker e.V. (BApK),
    Webseite: www.bapk.de
    Ansprechpartner: Frau B. Lisofsky, Tel: 0228-71 00 24 00, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK),
    Webseite: www.bptk.de
    Ansprechpartner: Herr K. Funke-Kaiser, Tel: 030-27 87 850, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Irre menschlich e.V. in Hamburg,
    Webseite: www.irremenschlich.de
    Ansprechpartner: Herr U. Dorner, Tel: 040-74 10 59 259, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie (DGSP),
    Webseite: www.psychiatrie.de/dgsp
    Ansprechparnter: Herr R. Suhre, Tel: 0221-51 10 02, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Auswahl möglicher Ansprechpartner zu "Angststörungen":

  • Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK),
    Webseite: www.bptk.de
    Ansprechpartner: Herr K. Funke-Kaiser, Tel.: 030-27 87 850, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Di 12.02., 22:00h, Berlinale Palast: Camille Claudel 1915

Inspiriert von dem Briefwechsel mit ihrem Bruder, schildert der Film das Erleben von Camille Claudels, der ehemaligen Geliebten des Bildhauers August Rodin, die im Jahre 1915 in einer Psychiatrie untergebracht wird.

Frankreich 2012, 97 Min., Regie: Bruno Dumont, Darsteller: Juliette Binoche, Jean-Luc Vincent
Weitere Termine: Mi 13.02., 15:00h, Friedrichstadt-Palast l Sa 16.02., 19:30h, Haus der Berliner Festspiele

Auswahl möglicher Ansprechpartner zu "Psychiatrie":

  • Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN),
    Webseite: www.dgppn.de
    Ansprechpartner: Herr J. Beutler, Tel.: 030-24 04 77 211, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Bundesverband Psychiatrie-Erfahrener e.V. (BPE),
    Webseite: www.bpe-online.de
    Ansprechpartner: Geschäftsstelle, Tel.: 0234-68 70 55 52, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Caritasverband Behindertenhilfe und Psychiatrie e.V.,
    Webseite: www.cbp.caritas.de
    Ansprechpartner: Herr Dr. T. Hinz, Tel.: 0761-20 02 55, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie (DGSP),
    Webseite: www.psychiatrie.de/dgsp
    Ansprechparnter: Herr R. Suhre, Tel.: 0221-51 10 02, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Irre menschlich e.V.,
    Webseite: www.irremenschlich.de
    Ansprechpartner: Herr U. Dorner, Tel.: 040-74 10 59 259, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Do 14.02., 16:00h, Berlinale Palast: Uroki Garmonii

Die Demütigungen seiner Mitschüler bringen bei dem 13-jährigen Aslan eine latente Persönlichkeitsstörung zum Ausbruch. Durch Zwangsbehandlungen versucht er Kontrolle zu erlangen.

Kasachstan / Deutschland 2013, 110 Min., Regie: Emir Baigazin, Darsteller: Timur Aidarbekov, Aslan Anarbayev, Mukhtar Anadassov, Anelya Adilbekova, Beibitzhan Muslimov
Weitere Termine: Fr 15.02., 09:30h Friedrichstadt-Palast l, Fr 15.02., 09:30h, Haus der Berliner Festspiele l, Fr 15.02., 22:30h, International l, So 17.02., 14:00h, Haus der Berliner Festspiele

Auswahl möglicher Ansprechpartner zu "Zwangserkrankungen"

  • Deutsche Gesellschaft Zwangserkrankungen e.V. (DGZ),
    Webseite: www.zwaenge.de
    Ansprechpartner: Herr W. Hartmann, Tel.: 040-68 91 37 00, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK),
    Webseite: www.bptk.de
    Ansprechpartner: Herr K. Funke-Kaiser, Tel.: 030-27 87 850, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Auswahl möglicher Ansprechpartner zu "Persönlichkeitsstörungen":

  • Bundesärztekammer (BÄK),
    Webseite: www.baek.de
    Ansprechpartner: Frau Dr. A. Schoeller, Tel.: 030-40 04 56 452, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN),
    Webseite: www.dgppn.de
    Ansprechpartner: Herr J. Beutler, Tel.: 030-24 04 77 211, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK),
    Webseite: www.bptk.de
    Ansprechpartner: Herr K. Funke-Kaiser, Tel.: 030-27 87 850, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit ist eine bundesweite Initiative unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Gesundheit Daniel Bahr. Zu den über 70 Mitgliedsorganisationen zählen die Selbsthilfeverbände der Betroffenen und Angehörigen von Menschen mit psychischen Erkrankungen sowie Verbände aus den Bereichen Psychiatrie, Gesundheitsförderung und Politik. Initiiert wurde das Bündnis 2006 von der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) gemeinsam mit Open the doors als Partner des internationalen Antistigma-Programms.

Aktionsbündnis Seelische Gesundheit
Martina Gauder
Projektmitarbeiterin

pm13-02-berlinale.pdf (64.03 KB) 


Diesen Artikel teilen