Presseverteiler

Um regelmäßig unsere Pressemitteilungen zu erhalten, tragen Sie sich bitte in den Presseverteiler ein. Möchten Sie noch mehr News aus dem Aktionsbündnis? Dann freuen wir uns, wenn Sie den Bündnis-Newsletter abonnieren.

Erhalten

Ein Programm für Geist und Seele

Die Aufklärung über psychische Erkrankungen ist das zentrale Anliegen der 1. Berliner Woche der seelischen Gesundheit.

Mit über 85 Veranstaltungen präsentiert die Themenwoche vom 8. bis 14. Oktober ein breites Spektrum an Informationen und Austausch rund um das Thema Seelische Gesundheit. Allein am Mittwoch, dem internationalen Tag der seelischen Gesundheit, können die Berlinerinnen und Berliner zwischen dreißig verschiedenen Angeboten wählen. Die Woche steht unter Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit.

Zum Auftakt der Aktionswoche erläutert Gesundheitssenatorin Katrin Lompscher: Die erste Berliner Woche der Seelischen Gesundheit leistet einen wichtigen Beitrag zum Abbau von Vorurteilen und Informationsdefiziten. Das ist ein wichtiges gesundheitspolitisches Anliegen. Die Zahl der psychischen Erkrankungen nimmt weiter zu, gerade in Großstädten wie Berlin. Eine flächendeckende psychiatrische Versorgung der Patientinnen und Patienten muss in Berlin dauerhaft und in hoher Qualität gesichert werden.

Viele Menschen wissen wenig über psychische Erkrankungen, ihre Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten. Gleichzeitig erfahren die Menschen, die von einer psychischen Erkrankung betroffen sind, häufig soziale Ausgrenzung und Diskriminierung. Trotz der zentralen Bedeutung der seelischen Gesundheit sind psychische Erkrankungen nach wie vor ein Tabu in unserer Gesellschaft, erläutert Professor Dr. Wolfgang Gaebel, Vorsitzender des Aktionsbündnisses für Seelische Gesundheit, das federführend die Organisation der Aktionswoche übernommen hat. Mit der Aufklärungsarbeit soll das Thema der seelischen Gesundheit stärker in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden, Berührungsängste sollen genommen und die Integration der Betroffenen in die Gesellschaft gefördert werden. Die Bedeutung dieser Arbeit verdeutlicht die Vorsitzende des Bundesverbandes der Angehörigen psychisch Kranker, Eva Straub: Seelische Gesundheit wiederzuerlangen und zu behalten, mittendrin zu leben in der Gesellschaft und nicht daneben, gleiche Chancen zu haben wie andere Behinderte und wie Gesunde, ist der Traum von psychisch kranken Menschen und ihren Familien.

Jede zweite Frau und jeder dritte Mann in der Bundesrepublik erkranken im Laufe des Lebens an einer psychischen Störung. Darüber hinaus werden psychische Erkrankungen oft zu spät oder gar nicht erkannt. Dies verbaut die Chance, durch frühe gezielte Maßnahmen eine manifeste Erkrankung zu verhindern oder deren Verlauf günstiger zu gestalten, erläutert Dr. Iris Hauth, Ärztliche Direktorin des St. Joseph-Krankenhauses Berlin-Weißensee.

Programm der 1. Berliner Woche der Seelischen Gesundheit

Das Programm der 1. Berliner Woche der Seelischen Gesundheit unter:
www.berlin.seelischegesundheit.net

Ein Ausschnitt aus dem Veranstaltungskalender zeigt, wie facettenreich das Angebot ist:

  • Montag, 8. Oktober: Sommer vorm Balkon - Filmvorführung mit Diskussion zum Thema Sucht im St. Joseph Krankenhaus Berlin-Weißensee
  • Dienstag, 9. Oktober: Aufklärung, Prävention, Integration - Initiativkongress des Aktionsbündnisses für Seelische Gesundheit
  • Mittwoch, 10. Oktober: Zwischen Ökonomie und Evidenz: Die Me-Too-Problematik in der Schizophrenie-Therapie - Fachtagung der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde
  • Donnerstag, 11. Oktober: Psychisch kranke gewaltbetroffene Frauen: Probleme in der Versorgung und Wege zur Lösung - Fachveranstaltung der Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz
  • Freitag, 12. Oktober: Die Hölle im Kopf und wie man ihr begegnen kann - Informationsabend des Berliner Bündnisse gegen Depression
  • Samstag, 13. Oktober: Werkstatttag Selbsthilfe und Seelische Gesundheit des Bundesverbands der Angehörigen psychisch Kranker
  • Sonntag, 14. Oktober: Run Your Mind - Laufveranstaltung im Berliner Tiergarten

Für die Organisation der Berliner Woche der Seelischen Gesundheit haben sich acht Partner zusammengeschlossen. Das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit gehört neben der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN), dem Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker (BApK) und der Aktionsgemeinschaft Körper und Seele zu den Initiatoren der 1. Berliner Woche der Seelischen Gesundheit. Unterstützt werden sie vom Berliner Bündnis gegen Depression, den Berliner Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie der Gesellschaften der Alexianerbrüder, der Agentur Portamed sowie von der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz. Daneben engagieren sich über 60 Einrichtungen in den Bezirken, Vereine und Kliniken in der Aktionswoche.

Aktionsbündnis Seelische Gesundheit
Wiebke Ahrens
Projektkoordination

pm07-03-woche-der-seelischen-gesundheit.pdf (79.36 KB)


Diesen Artikel teilen