Newsletter und Pressemitteilungen abonnieren

Der Weltgesundheitstag der WHO steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der Depression. Unter dem Motto „Depression, let´s talk“ findet am 7. April die nationale Auftaktveranstaltung in Berlin statt. Bei der Fachveranstaltung mit Gesundheitsminister Herrmann Gröhe ist auch das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit vertreten.

Dabei sollen verschiedene Angebote diskutiert werden, um die Situation der betroffenen Menschen zu verbessern. Allein in Deutschland erkranken jährlich über sechs Millionen an einer Depression. Höchste Zeit, die Öffentlichkeit für das Thema zu sensibilisieren!

Die Fachveranstaltung wird von der Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung (BVPG) im Auftrag des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) organisiert.

Hier geht es zum Programm: www.weltgesundheitstag.de


Die Diagnose „psychisch krank“ ist trotz aller Aufklärungskampagnen noch immer mit einem Stigma verbunden. Dagegen setzen die DGPPN und das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit wieder gemeinsam ein Zeichen:

Bereits zum 15. Mal rufen wir Projekte und Selbsthilfegruppen, die sich für mehr Integration der betroffenen Menschen einsetzen, zur Bewerbung für den DGPPN-Antistigma-Preis auf. Die Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert und wird in diesem Jahr im Rahmen des Weltkongresses der Psychiatrie verliehen, der vom 8. bis 12. Oktober 2017 in Berlin stattfindet.

Die Bewerbungsfrist endet am 7. Mai.
Die Ausschreibung finden Sie hier: DGPPN-Antistigma-Preis_Ausschreibung_2017_fin.pdf

Weitere Informationen auch unter www.dgppn.de bzw. in der Pressemitteilung
www.seelischegesundheit.net/presse/pressemitteilungen/presse-archiv-2017/786-pressemitteilung-2017-01


Vom 24. bis 28. Mai 2017 findet in Berlin und Wittenberg der 36. Evangelische Kirchentag statt. Im Lutherjahr werden über 100 000 Besucher erwartet und etwa die Hälfte davon ist unter 30 Jahren.

Mit dem Markt der Möglichkeiten bietet der Kirchentag eine Plattform, auf der Initiativen, Gruppen oder Organisationen aus Kirche und Gesellschaft ihre Arbeit kreativ darstellen können. Der Markt der Möglichkeiten ist eine der größten Veranstaltungen zur Kommunikation zivilgesellschaftlicher Gruppen und Initiativen in Deutschland, er wird 2017 auf dem Gelände der Messe Berlin stattfinden.

Das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit wird sich auf dem Markt der Möglichkeiten mit einem Sammelstand präsentieren und sucht aktuell noch Mitstreiter dafür. Wer Interesse an einer (kostenlosen) Teilnahme hat, melde sich bitte per Mail bei uns.

Ansprechpartnerin: Linn Herrmann, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Diesen Artikel teilen